LeVita Gesundheitszentrum, Gemeinschaftspraxis für Ergo,- und Physiotherapie
Unser Wohnheim

Wohnheim Kaufmannstr. 30

  • die Inbetriebnahme erfolgte im Jahre 1998
  • derzeit 32 Plätze
  • bietet Menschen mit Behinderung Versorgung, Unterkunft und Verpflegung, Geborgenheit und Privatsphäre
  • Es stehen Einzel- und Doppelzimmer sowie entsprechende Gemeinschaftsräume zur Verfügung, somit wird auch die Möglichkeit der individuellen Lebensgestaltung, des Rückzuges und der Offenheit nach außen ermöglicht.
  • Zum Wohnheim gehört eine Außenwohngruppe mit derzeit 13 Wohnplätzen.

Die notwendigen Hilfen werden in einer 24h Betreuung mit konstanter Qualität sichergestellt und stabile Beziehungen zwischen Bewohnern und Betreuten gewährleistet.

Gemeinschaftsaufgaben werden, soweit möglich, auch gemeinschaftlich wahrgenommen. Gruppenaktivitäten oder individuelle Freizeitgestaltung, aber auch Gruppen übergreifende Aktivitäten bereichern ein Leben in der Gemeinschaft.

Das Wohnangebot in dieser Einrichtung beinhaltet keine Tagesbetreuung, d.h. für tagesunterstützende, neigungsgesteuerte Angebote sind die vorhandenen Räumlichkeiten nicht ausgelegt.

Hier erfolgt eine von einem festen Team an Betreuungspersonal begleitete Wohnbetreuung von Menschen mit Behinderung, die in der Werkstatt für behinderte Menschen oder anderweitig einer arbeitstäglichen Beschäftigung nachgehen.

Unsere Bewohner sind angehalten, ihr Mitsprache- und Mitgestaltungsrecht in Anspruch zu nehmen und so an der aktiven Gestaltung des Lebens in der Wohnstätte mitzuwirken. Es werden Probleme des Zusammenlebens besprochen, Gruppenaktivitäten geplant und organisiert. Jeder Bewohner hat die Möglichkeit sich zu äußern, eigene Wünsche zu formulieren und Kritikfähigkeit zu lernen.

Infomaterial zum Download

Standort: Kaufmannstr. 30 · 09117 Chemnitz

Kaufmannstr. 30

Wir unterstützen Sie in folgenden Bereichen:

  • alltägliche Lebensführung
  • Basisversorgung und Gesundheit
  • Gestaltung sozialer Beziehungen
  • Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben
  • Kommunikation und Orientierung

Die Aufnahme

Grundsätzlich werden Menschen beiderlei Geschlechts aufgenommen, die zu einer selbständigen Lebensführung nicht, noch nicht oder nicht mehr in der Lage sind. Die Wohnstätte steht für alle Menschen mit Behinderung offen, unabhängig vom Behinderungsgrad und unabhängig davon, ob sie Mitarbeiter einer Werkstatt für behinderte Menschen sind, eine Einrichtung mit tagesstrukturierendem Angebot besuchen, oder einer Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nachgehen.